Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.01.2012

Karl-Theodor zu Guttenberg Guttenberg Rückkehr: CSU erwartet Entscheidung

Berlin – Die CSU erwartet von ihrem früheren Polit-Star und ehemaligen Minister Karl Theodor zu Guttenberg „bis zum Frühjahr“ eine Klarstellung in eigener Sache, ob er der CSU zukünftig helfen und zur Verfügung stehen will.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, sagte der „Leipziger Volkszeitung“: „Nach den überraschenden Wortmeldungen in eigener Sache in den letzten Wochen muss sich Karl-Theodor zu Guttenberg im Frühjahr entscheiden. Ich sehe ihn hier in der Bringschuld.“ Nach seiner Plagiatsaffäre hatte sich Guttenberg erst zurückgezogen und dann kritisch zum Volksparteicharakter der CSU geäußert.

In den kommenden Monaten steht die Listenaufstellung für die nächste Bundestagswahl auf der Tagesordnung. „Zuerst sollte er seinen Parteifreunden in Kulmbach sagen, ob er wieder für den Bundestag kandidieren will“, sagte Müller. „Ohne Zweifel wäre er, zusammen mit vielen anderen überzeugenden Persönlichkeiten, eine entscheidende Hilfe für die anstehenden Wahlkämpfe.“

Allerdings, so schränkte der CSU-Politiker ein, werde seine Partei „weder in Bayern untergehen noch im Bund bedeutungslos – ganz unabhängig von zu Karl-Theodor Guttenberg“. Aber „zweifellos ist er ein großes Talent, das von seiner Anziehungskraft nur wenig eingebüßt hat“. Deshalb müsse er die Frage, ob er zurückkomme, selbst entscheiden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/guttenberg-rueckkehr-csu-erwartet-entscheidung-32680.html

Weitere Nachrichten

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Weitere Schlagzeilen