Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.01.2011

Guttenberg plant “Freiwilligendienst” bei Winterolympiade 2018

Leipzig – Einen eigenwilligen politischen Karriereplan hat sich Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) für den Fall zurecht gelegt, dass die Olympischen Winterspiele 2018 nach München und Garmisch-Partenkirchen vergeben würden und dann Horst Seehofer die Spiele als Ministerpräsident eröffnen könne.

In einem Video-Interview in der Leipziger Volkszeitung sagte zu Guttenberg, was er dann für diesen Zeitpunkt plane: „Ja, dann werde ich wahrscheinlich einen Freiwilligendienst machen. Nach einem politischen Leben, das ist ja noch eine gewaltige Zeit dorthin, werde ich eine große Schaufel in die Hand nehmen und versuchen, Schnee auf irgendwelche Pisten zu schaufeln.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/guttenberg-plant-freiwilligendienst-bei-winterolympiade-2018-18734.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen