Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.12.2010

Guttenberg Europa soll in Verteidigung enger zusammenarbeiten

Berlin – Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat an die Mitgliedstaaten der Europäischen Union appelliert, im Verteidigungsbereich enger zusammenzuarbeiten. In einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ schreibt der Minister, ohne ein Umdenken werde Europa in der multipolaren Welt massiv an Einfluss verlieren. „Es ist die Stunde Europas, das Bekenntnis für europäische Verteidigung muss mehr sein als ein Lippenbekenntnis.“

Guttenberg kündigte an, Deutschland und Schweden wollten eine Initiative mit dem Ziel starten, jeden EU-Staat dazu zu bringen, auf nationaler Ebene zu prüfen, was man noch leisten könne. In möglichst vielen Bereichen sollten die europäischen Länder zusammenarbeiten, weil in Zeiten knapper Ressourcen nicht mehr jeder alles vorhalten könne, was zu einer effizienten Verteidigung notwendig sei. Unterschiedliche nationale Interessen sollten dabei berücksichtigt werden.

Sobald jeder Mitgliedsstaat seine interne Analyse vorgenommen habe, könnten die Ergebnisse in Brüssel vorgelegt werden. Anschließend könnten die EU-Gremien die Resultate der nationalen Bewertung gegenüberstellen und die Mitgliedstaaten entscheiden, mit welchem Partner in welchem Bereich enger kooperiert werden könne, so Guttenberg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/guttenberg-europa-soll-in-verteidigung-enger-zusammenarbeiten-17801.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Von der Leyen Kabinett macht Weg für Bundeswehr-Abzug aus Incirlik frei

Die Bundesregierung hat am Mittwoch die Verlegung der Bundeswehr vom türkischen Stützpunkt Incirlik nach Jordanien gebilligt. Das Kabinett stimmte einem ...

CDU auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Forsa-Umfrage Union baut Vorsprung wieder aus

Die Union baut ihren Vorsprung gegenüber der SPD in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa wieder aus: Im Wahltrend, den das ...

Katar Doha

© Sebbe xy / CC BY-SA 3.0

Debatte um WM in Katar Linke warnt vor milliardenschweren Klagen

Die Partei Die Linke warnt vor den Konsequenzen, die eine Absage der Fußball-WM 2022 in Katar nach sich ziehen würde. Im Gespräch mit der "Neuen ...

Weitere Schlagzeilen