Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.12.2009

Gutes Weihnachtsgeschäft mit Hightech-Produkten

Berlin (pressebox) – Der Hightech-Verband BITKOM zieht eine positive Bilanz des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts mit hochwertigen Elektronikprodukten. „Das Weihnachtsgeschäft mit Computern, Handys und digitaler Unterhaltungselektronik hat die Erwartungen übertroffen“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. „Die Hightech-Renner des Jahres 2009 sind Smartphones, Netbooks, Bluray Player und digitale Bilderrahmen.“ Bei diesen Geräten verzeichneten die Hersteller dreistellige Zuwachsraten bei den verkauften Stückzahlen.

Besonders gefragt sind derzeit Netbooks. Nach BITKOM-Angaben hat sich der Absatz der mobilen Mini-Computer im Jahr 2009 auf rund 2,5 Millionen Stück mehr als vervierfacht. Als kostengünstiges Weihnachtsgeschenk mit einem Durchschnittspreis von 75 Euro haben sich digitale Bilderrahmen etabliert. Die Verkäufe verdoppelten sich und erreichen im Jahr 2009 rund 2 Millionen Stück. Etwa die Hälfte des Absatzes digitaler Bilderrahmen entfällt auf das Weihnachtsgeschäft. „Deutlich über Vorjahr liegen Multimedia-Handys mit Internetzugang und großen Displays – so genannte Smartphones“, sagte Scheer. Die Verkäufe sind im Jahr 2009 um 150 Prozent auf rund 4 Millionen Stück gestiegen.

Ebenfalls sehr beliebt sind bei den Kunden im Weihnachtsgeschäft Geräte rund um das Thema Fernsehen. Im Vergleich zum Vorjahr gehen 2009 mit 7,8 Millionen Stück fast 20 Prozent mehr Flachbildfernseher über den Ladentisch. Dabei profitieren die Verbraucher wie bei den anderen Elektronikprodukten von sinkenden Preisen. Bei Flachbildfernsehern liegt der Durchschnittspreis pro Gerät aktuell bei rund 700 Euro. Im Jahresvergleich entspricht das einem Rückgang um 13 Prozent. Ebenfalls im Plus liegen Bluray-Player, deren Verkaufszahlen sich auf 450.000 Stück mehr als verdreifacht haben. Heimkino-Systeme liegen mit 750.000 verkauften Einheiten um 24 Prozent über Vorjahr.

Hinweis zur Datenquelle: Der BITKOM kooperiert bei der Datenerhebung für den Absatz von ITK-Produkten mit dem European Information Technology Observatory (EITO) und der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gutes-weihnachtsgeschaeft-mit-hightech-produkten-5261.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen