Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Gutachten Nutzung von Atomkraft wird weltweit zurückgehen

Bern/Berlin – Die Energiegewinnung aus Atomkraft befindet sich offenbar weltweit auf dem Rückzug. Das geht aus einem Bericht des Schweizer Meinungsforschungsinstituts Prognos für das Bundesumweltministerium hervor, das der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegt. Demnach werde die Nutzung von Kernenergie in den kommenden 20 Jahren sukzessive sinken. Bis 2020 sollen weltweit 22 Prozent weniger Kernkraftwerke genutzt werden, bis 2030 sogar 29 Prozent. Als Ursache dieser Entwicklung werden in dem Gutachten „altersbedingte Abschaltungen“ genannt, die dafür verantwortlich seien, „dass die Zahl der Reaktoren, die installierte Leistung und die Stromerzeugung in Kernkraftwerken deutlich zurückgeht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gutachten-nutzung-von-atomkraft-wird-weltweit-zurueckgehen-2515.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen