Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

13.01.2015

Gutachten EZB soll mit ABS-Käufen ihr Mandat überschritten haben

EZB betreibe Wirtschaftspolitik und nicht Geldpolitik.

Berlin – Der Europäischen Zentralbank (EZB) droht eine neue juristische Debatte über ihre Geldpolitik: Mit dem vor einem halben Jahr beschlossenen Aufkaufprogramm für sogenannte ABS-Papiere soll die Notenbank ihr Mandat überschritten haben. Zu diesem Schluss kommt der bekannte Freiburger Verfassungsrechtler Dietrich Murswiek in einem Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, das der „Welt“ vorliegt.

Die neuen rechtlichen Bedenken treffen die EZB kurz vor einer möglichen Vorentscheidung vor dem Europäischen Gerichtshof, der derzeit eine andere Notenbank-Maßnahme prüft – ein Notprogramm zum Aufkauf von Staatsanleihen.

Mit dem im September beschlossenen Aufkauf solcher Kreditpakete will die EZB die Bilanzen der Banken entlasten, damit sie wieder mehr neue Darlehen vergeben können. Außerdem pumpt die EZB über die Wertpapierkäufe zusätzliches Geld ins System, was dabei helfen soll, eine mögliche Deflation zu verhindern.

Die geldpolitische Begründung überzeugt den Rechtsprofessor Murswiek jedoch nicht. Aus seiner Sicht ist es „evident, dass es der EZB mit diesem Programm in Wirklichkeit nicht um Deflationsprävention geht, sondern um Hilfe für die Banken, besonders in den Krisenstaaten“, schreibt er in seinem Gutachten.

„Somit ist es klar, dass die EZB mit dem ABS-Ankaufprogramm Wirtschaftspolitik und nicht Geldpolitik betreibt.“ Dazu sei die Notenbank aber nicht befugt. Schließlich obliege die Wirtschaftspolitik den Mitgliedstaaten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gutachten-ezb-soll-mit-abs-kaeufen-ihr-mandat-ueberschritten-haben-76592.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen