Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.05.2010

Gus Van Sant erhält schwedischen Filmpreis

Stockholm – Der US-amerikanische Regisseur Gus Van Sant wird im November mit dem Visionary Award des Stockholm International Film Festival ausgezeichnet werden. Das alternative Amerika in Van Sants Filmen sei ein „Fest der Filmkunst“, sagte die Festival-Chefin Git Scheynius. Die Organisatoren hätten sich für den 57-jährigen entschieden, weil er einer der größten US-amerikanischen Filmemacher sei. Außerdem seien seine Filme fester Bestandteil der 20-jährigen Geschichte des Festivals gewesen. Mit der Entgegennahme des Filmpreises wird Van Sant in die Fußstapfen von Wes Anderson, Terry Gilliam und Luc Besson treten. Gus Van Sant führte unter anderem in Filmen wie „Milk“ oder „Good Will Hunting“ Regie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gus-van-sant-erhaelt-schwedischen-filmpreis-10312.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen