Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.09.2010

Gullydeckel auf Loveparade offenbar nur provisorisch gesichert

Duisburg – Beim Unglück auf der Duisburger Loveparade war ein defekter Gullydeckel auf der Zugangsrampe offenbar nur provisorisch gesichert. Nach Angaben der WDR-Sendung „Aktuelle Stunde“ zeigen vorliegende Fotos und Videoaufnahmen, dass der Gully vor dem Unglück mit einem Bauzaun lediglich notdürftig abgedeckt war.

An dieser Stelle kamen auf der Loveparade zahlreiche der 21 Menschen zu Tode. Nach Aussagen einer Zeugin sei der Bauzaun und die darunter liegende Grube eine gefährliche Stolperfalle gewesen. Nur wenige Minuten vor dem tödlichen Unglück sei sie bis zum Oberschenkel tief in das Loch abgerutscht.

Inzwischen will laut WDR auch die Staatsanwaltschaft Duisburg prüfen, ob der offenbar schlampig abgesicherte Gullydeckel Mitauslöser für die zahlreichen Todesfälle war. Die zuständige Kriminalpolizei Köln führt zu diesem Thema Zeugenbefragungen durch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gullydeckel-auf-loveparade-offenbar-nur-provisorisch-gesichert-15234.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

BKA zu Bedrohung durch IS Bundeskriminalamt warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt wegen der jüngsten militärischen Niederlagen der Terrormiliz IS vor einer erhöhten Anschlagsgefahr im Westen. Das BKA ...

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Weitere Schlagzeilen