Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Guido Westerwelle begrüßt Wiederwahl Ban Ki Moons

© dts Nachrichtenagentur

21.06.2011

Ban Ki Moon Guido Westerwelle begrüßt Wiederwahl Ban Ki Moons

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die Wiederwahl des UN-Generalsekretär Ban Ki Moon begrüßt. Ban stehe für das „Bemühen um die friedliche Lösung von Konflikten“, so Westerwelle. Deshalb habe Deutschland die Kandidatur des 67-Jährigen von Anfang an unterstützt.

Der Generalsekretär wird auf Empfehlung des Sicherheitsrates von der Generalversammlung ernannt. Als derzeitiges Mitglied im Sicherheitsrat hat sich Deutschland für die Wiederwahl eingesetzt.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki Moon war am Dienstag von der UN-Generalversammlung für eine zweite Amtszeit als Generalsekretär der Vereinten Nationen gewählt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/guido-westerwelle-begruesst-wiederwahl-ban-ki-moons-22266.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen