Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck

© dts Nachrichtenagentur

24.06.2012

Joachim Gauck Grundsatzrede Ende des Sommers

Präsidentenrede kann womöglich nicht in der Hauptstadt gehalten werden.

Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck will zum Ende des Sommers mit einer wegweisenden Grundsatzrede weitere Akzente für seine Amtszeit setzen. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, kann die Präsidentenrede womöglich nicht in der Hauptstadt gehalten werden, weil das Markenrecht für eine „Berliner Rede“, wie sie der frühere Präsident Roman Herzog gehalten hat, inzwischen die Vermarktungsagentur „Berlin Partner“ besitzt.

Wie „Focus“ weiter meldet, will der Bundespräsident am Wochenende des 8. und 9. September rund um seinen Berliner Amtssitz ein Bürgerfest feiern. Samstag empfängt demnach Gauck ehrenamtlich engagierte Bürger in Bellevue, und am Sonntag ist der Schlosspark für das ganze Volk geöffnet. Das bisherige Sommerfest mit fast 6.000 geladenen prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien findet künftig nicht mehr statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grundsatzrede-ende-des-sommers-54983.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen