Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.07.2011

Grundlagenforscher fordern Rückbesinnung auf Kunst des Heilens

Berlin – Grundlagenforscher fordern Mediziner auf, mit Zuwendung und positiven Erwartungen die Genesung ihrer Patienten zu fördern. „Ärzte müssen die Kunst des Heilens wieder stärker berücksichtigen“, sagte der Essener Psychoimmunologe Manfred Schedlowski dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Die Medizinerin Karin Meißner von der Ludwig-Maximilians-Universität in München stellte bei Messungen in Gottesdiensten fest, dass bestimmte Rituale, Körperkontakt und die Empathie des Behandlers nachweislich körperliche Veränderungen hervorrufen. Diese gingen über eine erwartbare Placebowirkung hinaus.

Den Glauben an die Genesung nutzt auch eine stetig steigende Zahl an Heilpraktikern. Meißner erwartet, dass das Interesse an nicht-medizinischen Heilern in den nächsten Jahren noch zunehmen wird. „Vor 20 Jahren, als Akupunktur und Homöopathie aufkamen und von den Patienten gerne angenommen wurden, gab es dieselbe Ablehnung unter Medizinern wie heute gegenüber dem spirituellen Heilen“, sagte sie „Focus“.

In Deutschland waren 2009 nach Branchenangaben fast 30.000 geprüfte Heilpraktiker zugelassen. Daneben bieten selbsternannte Gesundbeter ihre teils zweifelhaften Dienste an. Die Beratungsstelle Sekten-Info Nordrhein-Westfalen verzeichnete im Jahr 2010 64 Prozent mehr Beschwerden als im Vorjahr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grundlagenforscher-fordern-rueckbesinnung-auf-kunst-des-heilens-24289.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen