Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

25.08.2010

Grünen-Sprecher Restrukturierungsgesetz braucht Nachbesserung

Berlin – Der finanzpolitische Sprecher der Grünen, Dr. Gerhard Schlick, hat das am Dienstag vom Kabinett beschlossene Restrukturierungsgesetz kritisiert. Der Gesetzentwurf müsse im weiteren Verfahren nachgebessert werden. Großbanken könnten immer noch auf Hilfe aus Steuermitteln bauen, so Schlick.

Vor allem die Bankenabgabe falle zu gering aus. Bei dem von der Regierung festgelegten Betrag dürfe in den nächsten 20 Jahren kein ähnlicher Fall, wie der der Commerzbank, eintreten. Ansonsten müsse wieder der Steuerzahler für die Hilfen aufkommen.

Ungerecht sei dagegen, dass auch Sparkassen und Volksbanken die Abgabe leisten müssen, da diese selbst im Krisenfall nicht auf Hilfe hoffen dürften. Das wäre in etwa so, „als wenn man Fahrradfahrern eine KfZ-Versicherung vorschreibt“, sagte Schlick.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-sprecher-restrukturierungsgesetz-braucht-nachbesserung-13579.html

Weitere Nachrichten

Anton Toni Hofreiter Grüne 2016

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Antrag Grüne wollen Rasern das Auto wegnehmen

Die Grünen-Bundestagsfraktion hat deutlich schärfere Strafen gegen rücksichtslose Raser gefordert und dazu einen Antrag an den Bundestag vorgelegt. ...

US-Fan auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht US-Absage könnte Klimaschutzabkommen voranbringen

Der Ausstieg der USA aus dem Klimaschutzabkommen könnte selbiges auch voranbringen. "Von einem australischen Insider hörte ich die Aussage, dass es den ...

Zuschauer mit Fähnchen der USA und Deutschlands vor dem Brandenburger Tor in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will mehr Unabhängigkeit von den USA

Die Deutschen unterstützen mit großer Mehrheit die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass Europa sein Schicksal selbst in die Hände nehmen ...

Weitere Schlagzeilen