Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

19.10.2009

Grünen Politikerin Renate Künast fordert Boykott der Energieriesen

Berlin – Renate Künast, Fraktionsvorsitzende der Grünen, hat im Hinblick auf den Atomkraft-Streit zum Boykott der großen Energiekonzerne EnBW, E.On, RWE und Vattenfall aufgerufen. Wie die Politikerin im Gespräch mit der „Saarbrücker Zeitung“ sagte, befürworte ohnehin nur eine Minderheit der Bevölkerung die Atomenergie.

Weiterhin warf Künast der schwarz-gelben Koalition vor, eine Verlängerung der Laufzeiten allein aus finanziellen Gründen zu erwägen. „Wir werden mit einer neuen Anti-AKW-Bewegung antworten, die qualitativ anders als früher sein wird.“ Wenn die Zahl derer, die zu Ökostrom wechseln die Millionengrenze überschreite, werde sich zeigen, „ob die FDP weiter bei den vier großen Energieriesen auf dem Schoß sitzt und deren Profitinteressen vertritt“, so Künast.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-politikerin-renate-kuenast-fordert-boykott-der-energieriesen-2669.html

Weitere Nachrichten

Erwin Sellering

© über dts Nachrichtenagentur

Mecklenburg-Vorpommern Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat am Dienstag aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückritt von allen politischen Ämtern ...

Portugiesische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Portugiesischer Premierminister will mehr Macht für die EU

Der portugiesische Premierminister António Costa schließt sich den Forderungen des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron nach einem europäischen ...

Portugiesisches Parlament in Lissabon

© über dts Nachrichtenagentur

Portugal Premier plant gemeinsame Plattform für Banken

Der portugiesische Premierminister António Costa will den Banken des Landes helfen, die vielen faulen Kredite aus ihren Büchern zu entfernen: Geplant ist ...

Weitere Schlagzeilen