Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Renate Künast

© über dts Nachrichtenagentur

13.07.2017

Grünen-Politikerin Künast Autofahrer werden „organisiert betrogen“

„Die Bundesregierung schaut weiter zu.“

Berlin – Neue Vorwürfe gegen den Daimler-Konzern im Kontext der Diesel-Ermittlungen zeigen nach Ansicht der Grünen-Politikerin Renate Künast, dass Autofahrer „organisiert betrogen“ werden.

„Zu den 2,5 Millionen VW-Betrogenen könnten jetzt laut Staatsanwaltshaft Stuttgart eine Millionen Daimler-Geschädigte hinzukommen. Die Bundesregierung schaut weiter zu“, sagte die Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages dem „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe).

Die frühere Verbraucherschutzministerin forderte die Hersteller auf, sämtliche betroffenen Dieselfahrzeuge endlich so umzurüsten, „dass sie alle Vorgaben der Europäischen Union einhalten und ohne Fahrverbote überall fahren dürfen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-politikerin-kuenast-autofahrer-werden-organisiert-betrogen-99318.html

Weitere Nachrichten

Journalisten bei G20-Gipfel

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Akkreditierungsaffäre Rufe nach Aufklärung werden lauter

In der Affäre um den nachträglichen Entzug journalistischer Akkreditierungen beim G20-Gipfel in Hamburg werden die Rufe nach Aufklärung lauter. "Ich halte ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Umweltministerin lehnt Glyphosat für weitere zehn Jahre ab

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks will den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat nicht für weitere zehn Jahre zulassen. Einen entsprechenden ...

"Gegen Miete"-Graffiti an einer Hauswand in Berlin-Neukölln

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas will Mietpreisbremse verschärfen

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat für eine Verschärfung der Mietpreisbremse plädiert. "Niemand hat je behauptet, die Mietpreisbremse allein löse ...

Weitere Schlagzeilen