Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele will bei Papstrede Saal verlassen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

21.09.2011

Papst Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele will bei Papstrede Saal verlassen

Berlin – Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele schließt nicht aus, während der Rede von Papst Benedikt XVI. am Donnerstag im Bundestag demonstrativ den Plenarsaal zu verlassen. Das „berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“. Er will zwar morgen in den Bundestag gehen, aber während der Rede spontan entscheiden, ob er geht. „Dieser Heilige Vater hat es nicht verdient, vom deutschen Parlament geehrt zu werden“, sagte Ströbele. Dies begründete er etwa mit dessen Haltung zu Ehescheidungen und zur Homosexualität.

Daran stößt sich auch die lesben- und schwulenpolitische Sprecherin der Linken, Barbara Höll: „Der Papst will, dass Schwule und Lesben ihr Leben lang nicht lieben dürfen. Seine Haltung ist diskriminierend, intolerant und widerspricht der Achtung der Würde des Menschen“, sagte Höll der „WAZ“.

Hölls Fraktionskollege Jan Korte findet es ebenfalls nicht richtig, dass der Papst im Bundestag sprechen darf: „Das verstößt gegen die Trennung von Staat und Religion“, so Korte zur „WAZ“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-politiker-hans-christian-stroebele-will-bei-papstrede-saal-verlassen-28365.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen