Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Grünen-Politiker für Direktwahl des Bundespräsidenten

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

11.01.2012

Wulff Grünen-Politiker für Direktwahl des Bundespräsidenten

Berlin – Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Josef Winkler, hat sich für eine Direktwahl des Bundespräsidenten ausgesprochen.

Wenn gegen ihn Vorwürfe wie aktuell gegen Bundespräsident Christian Wulff erhoben würden, „wäre er womöglich nicht mehr im Amt“, sagte Winkler dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Denn der Zorn der Bevölkerung“ würde bei einem direkt gewählten Staatsoberhaupt „noch viel heftiger aufwallen“.

Bei einer Volkswahl wie in Österreich könnten nach Ansicht des Grünen-Politikers in das höchste repräsentative Amt des Staates „nicht einfach irgendwelche Ministerpräsidenten abgeschoben werden“. Vielmehr müssten Politiker antreten, „die den Menschen etwas zu sagen haben.“ Winkler: „Da hätte Joachim Gauck sicher die Nase vorn gehabt“.

Der Politiker sprach sich dafür aus, zur Mitte von Wulffs Amtszeit in einen Diskussionsprozess über die Neugestaltung des Wahlverfahrens einzutreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-politiker-fuer-direktwahl-des-bundespraesidenten-33501.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen