Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Beck

© über dts Nachrichtenagentur

21.06.2013

Grünen-Politiker Beck „EU läuft Gefahr, die Türkei zu verlieren“

„Wer sich jetzt versperrt, verpasst einen strategischen Moment.“

Berlin – Die Grünen haben angesichts des Streits zwischen Deutschland und der Türkei über den EU-Beitritt des Landes am Bosporus vor den Folgen gewarnt. Angetrieben von Deutschland und den Niederlanden stoße die EU der Türkei vor den Kopf.

„Wer noch nicht einmal zu recht unkomplizierten Fragen wie der Regionalpolitik zu Verhandlungen bereit ist, kann sich kaum Hoffnungen auf einen konstruktiven Dialog bei Menschenrechtsthemen machen“, sagte der Grünen-Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck „Handelsblatt-Online„. Nicht umsonst hätten Großbritannien und Schweden an diesem Donnerstag in Brüssel davor gewarnt, einen „strategischen Fehler“ zu begehen. „Die EU läuft Gefahr, die Türkei zu verlieren“, sagte Beck weiter. „Es geht in der kommenden Woche um mehr als die Öffnung des Kapitels 22 zur Regionalpolitik. Wer sich jetzt versperrt, verpasst einen strategischen Moment.“

Hintergrund ist, dass die Botschafter der EU-Länder sich am Donnerstag in Brüssel nicht darauf einigen konnten, der Eröffnung eines neuen Kapitels in den EU-Beitrittsverhandlungen kommende Woche zuzustimmen. Deutschland hatte zuletzt jedoch kurzfristig noch Informationsbedarf geäußert. Ursache seien technische Gründe, erklärte das Auswärtige Amt am Freitag in Berlin. Die Niederlande teilten die deutsche Position.

Beck warf der Bundesregierung vor, mit „gespaltener Zunge“ zu sprechen. „Einerseits verkündet der Außenminister blumig, bald in einen intensiven Dialog über Fragen der Grundrechte, der Rechtsstaatlichkeit und der Freiheitsrechte eintreten zu wollen. Andererseits blockiert er seit gestern die für kommende Woche geplanten Verhandlungen über die Regionalpolitik mit dem billigen Vorwand, dass die technische Prüfung in Deutschland noch nicht abgeschlossen sei“, sagte der Grünen-Politiker.

„Die Bundesregierung stellt sich damit ausdrücklich gegen die Europäische Kommission und gegen andere Mitgliedstaaten wie Frankreich, Großbritannien oder den türkischen Nachbarn Griechenland.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-politiker-beck-eu-laeuft-gefahr-die-tuerkei-zu-verlieren-63421.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Weitere Schlagzeilen