Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Grünen-Chef Cem Özdemir kritisiert Managementfehler bei Eon

© dts Nachrichtenagentur

12.08.2011

Eon Grünen-Chef Cem Özdemir kritisiert Managementfehler bei Eon

Berlin – Der Vorsitzende von Bündnis90/Grüne, Cem Özdemir, hat die mit dem Atomausstieg begründeten Stellenstreichungen beim Energieversorger Eon scharf kritisiert. „Eon bekommt nun die Quittung dafür, dass es eine falsche Unternehmenspolitik betrieben hat“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“.

Eon habe es versäumt, seine Unternehmenspolitik auf den Atomausstieg auszurichten. „Eon hat sich gründlich verkalkuliert, als sie meinten, der Atomausstieg gehe an ihnen vorüber.“ Für die rückwärtsgewandte Ausrichtung des Konzerns müssten nun viele Mitarbeiter die bittere Rechnung bezahlen, sagte Özdemir.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-chef-cem-oezdemir-kritisiert-managementfehler-bei-eon-25824.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tauber Kohl der „zweite große Kanzler nach Adenauer“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Helmut Kohl als den zweiten großen Bundeskanzler nach Konrad Adenauer gewürdigt. "Die wesentlichen Entscheidungen ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Stärkung sozialer Rechte Brüssel stößt mit Vorschlägen auf Kritik

Die EU-Kommission stößt mit ihrer Initiative zur Stärkung der sozialen Rechte in Europa auf massive Kritik bei Arbeitgebern und Gewerkschaften in Deutschland. ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

Vorsitzender des Abgas-U-Ausschusses Dobrindt will nicht aufklären

Kurz bevor der Abgas-Untersuchungsausschusses im Bundestag seinen Abschlussbericht vorlegt, hat der Vorsitzende des Gremiums, Herbert Behrens (Linke), ...

Weitere Schlagzeilen