Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch

© über dts Nachrichtenagentur

29.09.2014

Grüne Umfrage zu Türken Zeichen für buntes Deutschland

Im 21. Jahrhundert sei es „völlig normal, zwei oder mehrere Identitäten zu haben“.

Berlin – Die NRW-Grünen haben sich erfreut über eine Umfrage geäußert, wonach Deutsch-Türken Deutschland mehrheitlich als ihr Zuhause ansehen: „Das ist ein ermutigendes Zeichen für ein buntes Deutschland“, sagte NRW-Grünenchef Sven Lehmann dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagausgabe).

„Auf Börek, Cay-Tee und die vielen Impulse aus der Türkei können und wollen wir nicht mehr verzichten“, so Lehmann. Im 21. Jahrhundert sei es „völlig normal, zwei oder mehrere Identitäten zu haben“.

Hintergrund ist eine repräsentative Studie des Essener Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung. Danach fühlt sich eine große Mehrheit der türkischstämmigen Bundesbürger in Deutschland wohl und hat deutsche Freunde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-umfrage-zu-tuerken-zeichen-fuer-buntes-deutschland-72778.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen