Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch

© über dts Nachrichtenagentur

29.09.2014

Grüne Umfrage zu Türken Zeichen für buntes Deutschland

Im 21. Jahrhundert sei es „völlig normal, zwei oder mehrere Identitäten zu haben“.

Berlin – Die NRW-Grünen haben sich erfreut über eine Umfrage geäußert, wonach Deutsch-Türken Deutschland mehrheitlich als ihr Zuhause ansehen: „Das ist ein ermutigendes Zeichen für ein buntes Deutschland“, sagte NRW-Grünenchef Sven Lehmann dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagausgabe).

„Auf Börek, Cay-Tee und die vielen Impulse aus der Türkei können und wollen wir nicht mehr verzichten“, so Lehmann. Im 21. Jahrhundert sei es „völlig normal, zwei oder mehrere Identitäten zu haben“.

Hintergrund ist eine repräsentative Studie des Essener Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung. Danach fühlt sich eine große Mehrheit der türkischstämmigen Bundesbürger in Deutschland wohl und hat deutsche Freunde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-umfrage-zu-tuerken-zeichen-fuer-buntes-deutschland-72778.html

Weitere Nachrichten

Reisepass

© über dts Nachrichtenagentur

Doppelpass SPD-Kehrtwende unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver

Die Union wertet die Kehrtwende der SPD im Streit um den Doppelpass für Einwandererkinder als unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver. "Die letzten Jahre ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Abschiebungen nach Afghanistan sollen ausgesetzt werden

Nach dem schweren Terroranschlag in Kabul sollen Abschiebungen nach Afghanistan vorerst ausgesetzt werden. Eine entsprechende Regelung will die ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Berliner LKA täuschte Amri-Observationsmaßnahmen vor

Das Landeskriminalamt Berlin hat angeblich in den Akten zum Fall Amri über Monate vorgetäuscht, dass der Tunesier beschattet worden sei. Das berichtet das ...

Weitere Schlagzeilen