Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

11.08.2013

Grüne Trittin warnt vor Abschaffung des Solis

„Wenn der Soli früher wegfällt, fehlt das Geld im Haushalt.“

Berlin – Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin hat vor einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gewarnt, da es dadurch zu Rentenkürzungen kommen könnte. „Der Solidarpakt II reicht bis 2019. So lange sollten wir auch den Soli nicht antasten“, sagte Trittin der „Welt“.

„Wenn der Soli früher wegfällt, fehlt das Geld im Haushalt, zum Beispiel für die Absicherung des Rentenzuschusses.“ Wenn man wie die FDP die schnelle Abschaffung des Solidaritätszuschlags fordere, „sollte man erklären, woher der Zuschuss in die gesetzliche Rentenversicherung kommen soll – und ob man an eine Rentenkürzung denkt“.

Nach 2019 müssten die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern „von Grund auf neu geregelt werden“, forderte der Fraktionsvorsitzende der Grünen. Auf die Länder kämen gigantische Pensionslasten zu. Gleichzeitig greife die Schuldenbremse. „Wir brauchen ein Gesamtpaket, in dem auch der Soli zu berücksichtigen ist“, sagte Trittin.

Trittin gegen Länder-Fussion

Die Zusammenlegung von Bundesländern lehnte der Grüne-Spitzenkandidat ab. „Die Fusion von Ländern setzt voraus, dass sich Mehrheiten in der Bevölkerung dafür finden. Wie schwierig das ist, hat der gescheiterte Versuch in Berlin und Brandenburg gezeigt.“ Dass es sich besser rechne, werde als Argument nicht reichen. „Wenn etwas typisch deutsch ist, dann ist es das Gefühl, mit seiner Region verwurzelt zu sein“, sagte Trittin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-trittin-warnt-vor-abschaffung-des-solidaritaetszuschlags-64694.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen