Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

21.08.2017

Grüne Özdemir kritisiert Seehofer für Äußerungen zur Obergrenze

„Es gibt mit uns keine Quote für Flüchtlinge.“

Berlin – Grünen-Chef Cem Özdemir hat CSU-Chef Horst Seehofer wegen seiner Äußerungen zur Flüchtlings-Obergrenze scharf kritisiert.

„Seehofer bleibt sich treu: Bei ihm weiß der Wähler nicht, woran er ist und wofür er und seine Partei noch stehen“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

„Für uns bleibt richtig: Es gibt mit uns keine Quote für Flüchtlinge“, sagte der Grünen-Spitzenkandidat. Die Grünen würden stattdessen „die Bekämpfung der Fluchtursachen zur Priorität deutscher und europäischer Politik“ machen. Zudem setzten die Grünen auf die faire Verteilung von Flüchtlingen in Europa und auf kraftvollere Integrationsanstrengungen.

Seehofer hatte am Sonntagabend in der ARD den Eindruck vermittelt, die Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr sei für die CSU keine Koalitionsbedingung mehr. Später sagte er, er halte aber an der Forderung an sich fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-oezdemir-kritisiert-seehofer-fuer-aeusserungen-zur-obergrenze-100729.html

Weitere Nachrichten

CDU-Flaggen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht SPD wittert illegale Wahlkampffinanzierung bei der CDU

Die SPD will die mögliche illegale Finanzierung des CDU-Wahlkampfes prüfen lassen. Das bestätigte der haushaltspolitische Sprecher der SPD, Johannes Kahrs, ...

Wahllokal

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswahlleiter Ältere Wähler gewinnen Einfluss

Die Bundestagswahl wird nach Angaben von Bundeswahlleiter Dieter Sarreither hauptsächlich durch Wähler im Rentenalter entschieden. "Die älteren Wähler ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Subventions-Bilanz Große Koalition hat Staatshilfen drastisch ausgeweitet

Immer mehr Steuergeld fließt direkt oder indirekt in die Privatwirtschaft. Die Subventions-Bilanz der Großen Koalition: fast 5 Milliarden Euro mehr ...

Weitere Schlagzeilen