Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

27.07.2016

Grüne Özdemir kritisiert Erdogans Einfluss auf deutschen Islamverband

Ditib-Funktionäre müssten sich von der Einflussnahme Ankaras befreien.

Düsseldorf – Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, kritisiert nach den Massenentlassungen in der Türkei den Einfluss des türkischen Staats auf den deutschen Islamverband Ditib.

„In der türkischen Religionsbehörde Diyanet wurden in der vergangenen Woche knapp 500 Mitarbeiter suspendiert. Das zeigt, wie auch in religiösen Fragen alle und alles auf die ideologische Linie Erdogans konzentriert wird. Die Ditib als deutscher Ableger der Diyanet ist davon unmittelbar betroffen“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

„Während in vielen Ditib-Moscheegemeinden gute und wichtige religiöse Arbeit geleistet wird, ist der Dachverband eher ein politischer Verein, der unmittelbar von der türkischen Regierung gesteuert wird.“

Die Ditib-Funktionäre müssten sich unmissverständlich und transparent von der Einflussnahme Ankaras befreien und „endlich die religiösen Belange ins Zentrum ihrer Arbeit stellen“, sagte Özdemir.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-oezdemir-kritisiert-erdogans-einfluss-auf-deutschen-islamverband-94616.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen