Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Tätowierung

© über dts Nachrichtenagentur

16.05.2015

Grüne Künast will besseren Schutz für Kunden von Tätowier-Studios

In Deutschland sind neun Millionen Menschen tätowiert.

Berlin – Die Vorsitzende des Bundestags-Verbraucherausschusses, Renate Künast (Grüne), setzt sich für mehr Verbraucherschutz bei Tattoostudios ein. „Tätowierstudios sollten verbindliche und einheitliche Hygienevorschriften einhalten“, sagte die Grünen-Politikerin dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

Besonderen Handlungsbedarf sieht die Ex-Verbraucherministerin bei den Tätowierfarben. „Hier gibt es bislang keine ausreichenden Hinweise, wie die einzelnen Stoffe, die durch die Tätowierung in die Haut gebracht werden, wirken“, betonte Künast. Sie plädiert für eine Positivliste, wie sie auch das Bundesinstitut für Risikobewertung vorschlägt. „Es muss klar geregelt werden, welche Farbmittel benutzt werden dürfen“, forderte Künast.

Auch Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) setzt sich für strengere Vorgaben für Tätowiermittel ein und hat EU-Verbraucherkommissarin Vera Jourova aufgefordert, eine EU-weite Lösung auf den Weg zu bringen.

Nach Informationen des „Tagesspiegels am Sonntag“ haben bei einem Treffen von Vertretern der Mitgliedstaaten Anfang Mai alle Länder außer Zypern und Lettland für strengere Regeln votiert. Dennoch zögert Brüssel. „Die Kommission hat noch keine Position bezogen“, sagte ein Vertreter der EU-Kommission der Zeitung. Man wolle zunächst die Beratungen einer Expertengruppe abwarten, die sich mit dem Thema beschäftigt. Die will bis März nächsten Jahres Ergebnisse liefern.

In Deutschland sind neun Millionen Menschen tätowiert. Wer ein Tätowierstudio eröffnen möchte, braucht lediglich einen Gewerbeschein. Sachkunde oder Kenntnis von Hygienevorschriften muss man nicht vorweisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-kuenast-will-besseren-schutz-fuer-kunden-von-taetowier-studios-83634.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen