Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

25.11.2010

Grüne kritisieren Umgang Bayerns mit Asylbewerbern

Berlin – Markus Kurth, sozialpolitischer Sprecher der Bundes-Grünen, macht dem Land Bayern schwere Vorwürfe. „Es verletzt die Menschenwürde, wie Bayern die Asylbewerber behandelt“, sagte er der „Frankfurter Rundschau“. Rund 250 Flüchtlinge in Augsburg verweigern die Annahme von Essenspaketen und sind in den Hungerstreik getreten. Sie wollen stattdessen Bargeld, um sich eigenes Essen kaufen zu können. Sie protestieren zudem gegen die beengte Unterbringung und zu wenige Toiletten in den Gemeinschaftsunterkünften.

Die Grünen plädieren für die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Einen entsprechenden Gesetzentwurf haben sie in den Bundestag eingebracht. Die Flüchtlinge mit Sachleistungen abzuspeisen, „ist menschenunwürdig“, kritisierte Kurth. Die jetzige Regelung sei auch deshalb kontraproduktiv, weil es Asylbewerbern im ersten Jahr die Arbeitsaufnahme verbiete.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-kritisieren-umgang-bayerns-mit-asylbewerbern-17380.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen