Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jürgen Trittin

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

26.01.2016

Grüne Klöckner-Plan zur Flüchtlingspolitik „Schnapsidee“

Trittin: Eskalation an der Grenze als Folge – „Gewinnerin wäre die AfD“.

Osnabrück – Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die Vorschläge von CDU-Bundesvize Julia Klöckner zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen durch tagesaktuelle Kontingente als „Schnapsidee“ zurückgewiesen.

„Wer heute nicht reinkommt, soll es morgen versuchen? Es wäre nur eine Frage einer sehr kurzen Zeit, bis die Situation an der Grenze eskaliert“, sagte Trittin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Er nannte den sogenannten „Plan A2“ von Klöckner ein „Zwei-Fronten-Papier“. Dieses richte sich gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und „gegen die Menschlichkeit“. Die Gewinnerin werde nicht die CDU-Spitzenkandidatin bei der Wahl in Rheinland-Pfalz sein, sondern die AfD.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-kloeckner-plan-zur-fluechtlingspolitik-schnapsidee-92632.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Türkei-Referendum Grüne warnen Erdogan-Anhänger in Deutschland

Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. "In Deutschland brauchen wir jetzt eine ...

Lebensmittel

© Public Domain

Verbraucherschutz Union drängt auf Herkunftskennzeichnung bei allen Lebensmitteln

Die Unionsfraktion im Bundestag spricht sich für eine Ausweitung der Herkunftskennzeichnung auf sämtliche Lebensmittel mit tierischem Anteil aus. ...

Mobiler Geldautomat

© krd / CC BY-SA 3.0

Geldabheben Regierung will mehr Transparenz bei Bankgebühren

Der zunehmenden Zahl von Banken mit Gebühren fürs Geldabheben will die Bundesregierung mit mehr Transparenzvorschriften begegnen. Das geht nach ...

Weitere Schlagzeilen