Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rad-Rennfahrer mit Fahrradhelm

© über dts Nachrichtenagentur

03.07.2017

Grüne Kein Schlussstrich unter Doping-Ära im Radsport

„Tatsächlich zur Rechenschaft gezogen wurden bis heute nur einzelne Akteure.“

Berlin – Die Grünen im Bundestag kritisieren einen Vorstoß von Justizminister Heiko Maas (SPD), der einen Schlussstrich unter die Diskussion über die Doping-Ära im deutschen Radsport gefordert hatte.

„Es klingt wie ein schlechter Witz, wenn der Justizminister die Ära des jahrzehntelangen Doping-Betrugs nun spontan für beendet erklärt“, sagte Özcan Mutlu, Sportpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe).

„Der Dopingsumpf der Vergangenheit ist noch lange nicht annähernd angemessen aufgearbeitet. Tatsächlich zur Rechenschaft gezogen wurden bis heute nur einzelne Akteure. Maas verkennt, dass trotz verbesserten Anti-Dopingkampfs des Radsports, Doping weit davon entfernt ist, aus dem Sport zu verschwinden“, sagte Mutlu.

„Im Gegenteil: Der Schwarzmarkt boomt. Doping als Phänomen der Vergangenheit zu deklarieren ist schlicht fahrlässig und gleichzusetzen mit aktivem Wegsehen. Es bedeutet, aus den Fällen der Vergangenheit nichts gelernt zu haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-kein-schlussstrich-unter-doping-aera-im-radsport-98889.html

Weitere Nachrichten

Alexander Dobrindt

© über dts Nachrichtenagentur

Dobrindt Nach Busunglück bisher elf Todesopfer identifiziert

Nach dem schweren Busunglück auf der A9 in der Nähe der bayerischen Stadt Münchberg sind nach Angaben von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bisher ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Steuerzahlerbund Entlastungspläne der Union „kein Meisterstück“

Der Bund der Steuerzahler hat deutliche Kritik am Steuerkonzept im Unionswahlprogramm geübt: "Die Einkommensteuerzahler jährlich nur um 15 Milliarden Euro ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Nach "Ehe für alle" Berlins Erzbischof fürchtet Polygamie

Berlins Erzbischof Heiner Koch hat die Neudefinition des Ehebegriffs durch den Bundestag scharf kritisiert. "Unterschiedliche Partnerschaften werden nicht ...

Weitere Schlagzeilen