Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katrin Göring-Eckardt

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2017

Grüne Göring-Eckardt bezeichnet AfD-Kandidaten als „Nazis“

„Wir werden Nazis im Parlament haben.“

Berlin – Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat manche AfD-Kandidaten für die Bundestagswahl indirekt als Nationalsozialisten bezeichnet.

Nach der Wahl gehe es darum, Gespräche zu führen, aber nicht mit der AfD, sagte sie am Mittwoch dem Fernsehsender n-tv. „Und in der Tat ist das die stärkste Auseinandersetzung um die es geht. Wir werden Nazis im Parlament haben.“

Die FDP attackiere sie trotz einer möglichen „Jamaika-Koalition“, um die Unterschiede deutlich zu machen. „Ich glaube, dass es eher eine Richtungsentscheidung zwischen der FDP und uns wird“, so Göring-Eckardt. Zwölf Jahre Grüne nicht in der Regierung seien jedoch genug. „Jetzt ist der Bund endlich fällig“, so Göring-Eckardt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-goering-eckardt-bezeichnet-afd-kandidaten-als-nazis-101911.html

Weitere Nachrichten

Frank Richter

© über dts Nachrichtenagentur

"Die Zeit" DDR-Bürgerrechtler Richter will mehr Verständnis für Wutbürger

Der frühere Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, fordert mehr Verständnis für Wutbürger. Vor wenigen Jahren habe ...

Sahra Wagenknecht

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage Wagenknecht im Osten beliebter als Steinmeier

Kurz vor der Bundestagswahl hat die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA unter den ...

Protest von AfD-Sympathisanten

© über dts Nachrichtenagentur

SPD-Vize Schwesig Wutbürger nicht überheblich behandeln

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) warnt davor, ostdeutschen Wutbürgern arrogant zu begegnen. "Manchmal kommen Westdeutsche ...

Weitere Schlagzeilen