Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Anton Hofreiter

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

02.12.2015

"Kaufprämien als Marktanreiz" Grüne fordern von deutschen Autobauern mehr Mut und Visionen

Fahrplan zum Umstieg auf Elektromobilität entwickeln.

Osnabrück – Die Grünen im Bundestag haben von den deutschen Autobauern mehr Mut und Visionen gefordert. Damit diese Branche wichtiger Wirtschaftsmotor für Deutschland bleibe, sei ein Fahrplan zum Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor und zum Umstieg auf Elektromobilität nötig, sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Deutsche Ingenieure und Fachleute hätten das Zeug, Pioniere im innovativen Autobau zu werden. Die Bundesregierung zeige hier viel zu wenig Engagement.

Hofreiter forderte ein „Marktanreizprogramm“, bei dem Elektroautos zeitlich begrenzt einen Kaufzuschuss in Höhe von 5.000 Euro erhielten. Beim Kauf von verbrauchsarmen Plug-In-Hybrid-Autos müsse es eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro geben. Die Gegenfinanzierung soll laut Hofreiter über eine Umlage der Kfz-Steuer für Autos erfolgen, deren CO2-Ausstoß oberhalb der europäischen Grenzwerte liegt.

Der Grünen-Fraktionschef forderte nach dem VW-Abgasskandal eine Transparenzoffensive. Vertrauen gewännen die deutschen Autobauer nur, wenn sie „sich nicht länger Informationen aus der Nase ziehen lassen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-fordern-von-deutschen-autobauern-mehr-mut-und-visionen-91796.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen