Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Großes Interesse an den Schlecker-Frauen

© dapd

28.04.2012

Arbeitsmarkt Großes Interesse an den Schlecker-Frauen

Auch McDonald’s und Ikea unter den Suchenden.

Stuttgart – Gute Nachrichten für die ehemaligen Schlecker-Mitarbeiter: Viele Firmen interessieren sich offenbar für die 9.500 meist weiblichen Verkäufer, die wegen der Insolvenz der Drogeriemarktkette ihren Arbeitsplatz verloren haben. McDonald’s, Ikea, Lidl, Nordsee und Matratzen Concord suchten neue Mitarbeiter, sagte eine Sprecherin der Agentur für Arbeit in Stuttgart den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstagsausgabe).

Die Fastfoodkette Mc Donald’s will nach Angaben eines Sprechers in diesem Jahr rund 2.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Auch die Möbelhauskette Ikea will ihr Personal mit ehemaligen Schlecker-Mitarbeitern aufstocken. Die Nordsee-Kette hat eigenen Angaben zufolge derzeit im Verkauf 220 offene Stellen in 350 Fischrestaurants. Der Lebensmitteldiscounter Lidl habe sich ebenfalls als Interessent gemeldet, sagte die Sprecherin der Agentur für Arbeit in Stuttgart.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grosses-interesse-an-den-schlecker-frauen-52972.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen