Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Große Koalition will Volksbegehren erleichtern

© dapd

27.04.2012

Saarland Große Koalition will Volksbegehren erleichtern

Es soll auch die Möglichkeit zur Verfassungsänderung eingeräumt werden.

Saarbrücken – CDU und SPD wollen Volksbegehren und Volksentscheide im Saarland deutlich erleichtern. So sollen die bislang geltenden Quoren abgesenkt, der Finanzvorbehalt gelockert und auch die Möglichkeit zur Verfassungsänderung eingeräumt werden, kündigten Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und SPD-Chef Heiko Maas bei der Vorstellung ihres Koalitionsvertrags am Freitag in Saarbrücken an. Darüber hinaus wollen die künftigen Regierungspartner auch die sogenannte e-demokratie fördern, also mehr direkte Teilhabe der Bürger über das Internet.

Auf der Ebene der Großregion Saar-Lor-Lux (Saarland-Lothringen-Luxemburg) will die große Koalition eine unmittelbare Beteiligung der Bürger durch eine Direktwahl der Mitglieder des Interregionalen Parlamentarierrates erreichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grosse-koalition-will-volksbegehren-erleichtern-52869.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen