Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.11.2009

Großbritannien Teenager für Totschlag mit nur einem Fausthieb verurteilt

Gloucester – Ein 18-jähriger Brite ist heute wegen Totschlags zu einer Haftstrafe von 20 Monaten verurteilt worden. Wie britische Medien berichten, hatte der damals 17-Jährige einen 24-jährigen Mann im Mai des vergangenen Jahres mit nur einem Faustschlag getötet. Dabei war eine Arterie des Opfers verletzt worden, sodass dieser umgehend verstarb. Dem Vorfall war ein Streit zwischen den beiden Beteiligten um eine Flasche Whiskey vorangegangen, wobei das Opfer den Teenager vom Trinken abhalten wollte. Ein Jahr zuvor hatte der Jugendliche einem etwa Gleichaltrigen den Kiefer gebrochen, bevor er ihn bewusstlos schlug.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-teenager-fuer-totschlag-mit-nur-einem-fausthieb-verurteilt-3817.html

Weitere Nachrichten

Finanzamt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundessteuerberaterkammer will Abschaffung der Abgeltungsteuer

Die Bundessteuerberaterkammer wird auf ihrer am Montag beginnenden Jahrestagung in München die Abschaffung der Abgeltungsteuer fordern. Das berichtet das ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Seeheimer verurteilen Steinbrücks Schulz-Kritik

Auch der konservative Flügel innerhalb der SPD, der Seeheimer Kreis, zu dem sich auch Ex-Finanzminister Peer Steinbrück zählte, weist dessen Kritik am ...

Weitere Schlagzeilen