Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.05.2010

Großbritannien sieht Koalitionsregierung entgegen

London – Nach den gestrigen Unterhauswahlen in Großbritannien zeichnet sich immer deutlicher ein „Hung Parliament“ ab. Dabei würde keine Partei die absolute Mehrheit und somit die Hälfte der insgesamt 650 Sitze erhalten. Somit müssten mehrere Parteien, wie beim deutschen Verhältniswahlrecht, eine Regierungskoalition bilden. Ein solcher Fall ist in dem in Großbritannien geltenden Parlamentssystem eher unüblich.

Zur Stunde ist bereits der Großteil der abgegebenen Stimmen ausgezählt, die Besetzung von mehr als 600 Sitzen steht fest. Nach Auszählung von 606 der 650 Wahlkreise entfallen 287 Sitze und 36,2 Prozent der Stimmen auf die Konservativen unter Führung von David Cameron. Gegenüber der letzten Unterhauswahl im Jahr 2005 konnten die Tories somit bisher 89 Sitze zulegen.

Deutliche Verluste von bislang 83 Sitzen muss hingegen die derzeit regierende Labour-Partei unter Gordon Brown hinnehmen. Die Partei kann bislang 241 Sitze und 28,9 Prozent der Stimmen für sich beanspruchen. Die Liberaldemokraten büßten im Vergleich zu 2005 sechs Sitze ein. Mit derzeit 22,9 Prozent der Stimmen kommen sie auf 51 Sitze. Die endgültigen Ergebnisse werden im Laufe des Tages veröffentlicht werden. Im Anschluss wird sich entscheiden, welche Parteien eine Koalition bilden werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-sieht-koalitionsregierung-entgegen-10277.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen