Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Palestina

© Orionist / gemeinfrei

14.10.2014

Großbritannien Parlament stimmt für Anerkennung Palästinas

Das Abstimmungsergebnis ist für die britische Regierung allerdings nicht bindend.

London – Großbritanniens Parlament hat sich in mit großer Mehrheit für die Anerkennung Palästinas als Staat ausgesprochen: 274 Abgeordnete stimmten im Londoner Unterhaus für die Anerkennung, zwölf stimmten dagegen.

Das Abstimmungsergebnis ist für die britische Regierung allerdings nicht bindend. Der für den Nahen Osten zuständige Staatssekretär Tobias Ellwood erklärte, das Vereinigte Königreich werde einen palästinensischen Staat bilateral anerkennen, wenn der geeignete Moment im Friedensprozess gekommen sei.

Anfang des Monats hatte Schweden als erstes größeres europäisches Land angekündigt, Palästina als eigenständigen Staat anzuerkennen. Die UN-Generalversammlung hatte die Anerkennung im Jahr 2012 gebilligt, die EU und die meisten EU-Mitgliedsstaaten sind dem Gremium bisher jedoch nicht gefolgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-parlament-stimmt-fuer-anerkennung-palaestinas-73597.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Türkei-Referendum Grüne warnen Erdogan-Anhänger in Deutschland

Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. "In Deutschland brauchen wir jetzt eine ...

Lebensmittel

© Public Domain

Verbraucherschutz Union drängt auf Herkunftskennzeichnung bei allen Lebensmitteln

Die Unionsfraktion im Bundestag spricht sich für eine Ausweitung der Herkunftskennzeichnung auf sämtliche Lebensmittel mit tierischem Anteil aus. ...

Mobiler Geldautomat

© krd / CC BY-SA 3.0

Geldabheben Regierung will mehr Transparenz bei Bankgebühren

Der zunehmenden Zahl von Banken mit Gebühren fürs Geldabheben will die Bundesregierung mit mehr Transparenzvorschriften begegnen. Das geht nach ...

Weitere Schlagzeilen