Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Palace of Westminster Britisches Parlament England

© Diliff / CC BY-SA 2.5

11.02.2016

Bericht Großbritannien lehnt Flüchtlingshilfe für Deutschland ab

Die Aufnahme einer größeren Zahl würde aber ein „falsches Signal setzen“.

Düsseldorf – Großbritannien wird Deutschland nicht durch eine Aufnahme von Flüchtlingen entlasten. Sein Land habe die Aufnahme von 20.000 Flüchtlingen bis 2020 zugesagt, sagte der britische Botschafter in Deutschland, Sebastian Wood, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Die Aufnahme einer größeren Zahl würde aber ein „falsches Signal setzen“. Großbritannien sei ein attraktives Ziel für Migranten. „Wenn wir in großem Umfang an einem europäischen Quotensystem für die Verteilung von Flüchtlingen teilnähmen, würden wir den Andrang und die Lage in unseren europäischen Nachbarländern vermutlich noch verschlimmern“, sagte Wood.

„Statt die Flüchtlinge nach Europa zu lassen, sind wir dafür, in den syrischen Nachbarländern wie Libanon, Jordanien oder der Türkei so viel Hilfe wie möglich zu leisten, dort auch Infrastruktur wie Schulen zu errichten und Jobs zu schaffen.“ Ferner wolle London sich weiter intensiv für eine diplomatische Lösung des Syrien-Konflikts einsetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-lehnt-fluechtlingshilfe-fuer-deutschland-ab-92852.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen