Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.07.2010

Großbritannien Großfahndung nach Todesschützen

London – Im britischen Newcastle wird derzeit mit einem Großaufgebot der Polizei nach einem Mann gesucht, der am Wochenende den neuen Partner seiner Ex-Freundin erschossen haben soll. Der Flüchtige wird nach Angaben der Behörden zudem verdächtigt, seine Ex-Freundin und einen Polizisten angeschossen zu haben. Der Beamte und die Frau mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die britische Polizei hat inzwischen Beamte aus verschiedenen anderen Bezirken zusammengezogen, um den Flüchtigen zu fassen. Die Behörden gehen jedoch derzeit nicht davon aus, dass der Täter eine Bedrohung für die allgemeine Bevölkerung darstellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-grossfahndung-nach-todesschuetzen-11547.html

Weitere Nachrichten

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutz Umweltministerin bedauert Trumps Blockadehaltung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Bedauern über die Blockadehaltung des US-Präsidenten Donald Trump in Sachen Klimaschutz beim G-7-Treffen ...

Frauen mit Kopftuch vor dem Ulmer Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Spitzenkandidatin Weidel will Kopftuchverbot

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. "Kopftücher gehören aus dem ...

Weitere Schlagzeilen