Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.03.2010

Großbritannien Frau gebärt drei Stunden nach Feststellen ihrer Schwangerschaft

London – In Großbritannien hat heute eine Frau drei Stunden nach Feststellung der Schwangerschaft ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Die 21-jährige Belinda W. hatte infolge eines angeblichen Reizdarm-Syndroms neun Monate lang das Krankenhaus besucht ohne dass die Ärzte ihre Schwangerschaft bemerkten, teilte der britische „Telegraph“ mit. Drei Stunden nachdem W. nach einer Untersuchung nach Hause geschickt wurde, begann die Geburt einzusetzen. „Ich kann nicht glauben, dass ich die ganze Zeit schwanger war“, teilte die junge Mutter mit. Sie und ihr Freund waren geschockt angesichts des Ereignisses. Allerdings sind sie glücklich mit der Geburt ihrer ersten Tochter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-frau-gebaert-drei-stunden-nach-feststellen-ihrer-schwangerschaft-8132.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen