Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

22.07.2013

Großbritannien Cameron plant Filter für Online-Pornografie

Bis zum Ende des Jahres soll es die „familienfreundlichen“ Filter geben.

London – Großbritannien plant einen Filter für Online-Pornografie für Privathaushalte. Die Internet-Provider sollen pornografische Inhalte automatisch blockieren, die bei Bedarf manuell durch den Nutzer freigeschaltet werden könnten, kündigte Premierminister David Cameron an.

Außerdem soll Online-Pornografie, in der Vergewaltigungsszenen dargestellt werden, in England und Wales – wie auch schon in Schottland – illegal werden. Pornografie „zerstört die Kindheit“ und stelle deshalb vor allem für junge Leute eine Gefahr dar, fügte Cameron hinzu.

Bis zum Ende des Jahres soll es die „familienfreundlichen“ Filter geben, die allerdings auch abgeschaltet werden können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grossbritannien-cameron-plant-filter-fuer-online-pornografie-64036.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Weitere Schlagzeilen