Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.10.2009

Größtes und teuerstes Kreuzfahrtschiff der Welt in Finnland fertig gestellt

Turku – In der finnischen Stadt Turku ist heute das größte und teuerste Kreuzfahrtschiff der Welt fertig gestellt worden. Auf der „Oasis of the Seas“, die 360 Meter lang und 16 Decks hoch ist, finden über 6300 Passagiere und 2100 Besatzungsmitglieder Platz. Der rund 900 Millionen Euro teure Luxusliner bietet vielfältige Attraktionen für die Passagiere. Es gibt mehrere Schwimmbecken, unter anderem eines, in dem gesurft werden kann sowie eine Kletterwand für die körperliche Betätigung. Für die Abendunterhaltung sollen Broadway-Musicals und Eislauf-Shows sorgen. Der Luxusliner bietet weiterhin mehrere Einkaufsmöglichkeiten sowie einen Park mit echten Bäumen. Das Schiff soll am Freitag dieser Woche Turku in Richtung USA verlassen. Auf der zwölftägigen Fahrt zum Eigentümer, der Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean, soll die Crew in die Arbeit eingewiesen werden. Die Jungfernfahrt des Schiffes von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida nach Haiti ist für Anfang Dezember geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/groesstes-und-teuerstes-kreuzfahrtschiff-der-welt-in-finnland-fertig-gestellt-3058.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen