Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

02.01.2013

CDU Gröhe will Mütterrenten schrittweise angleichen

„Wir schulden den Müttern eine angemessene Würdigung.“

Berlin – CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hat sich für eine schrittweise Gleichstellung älterer Mütter bei der Rente ausgesprochen. „Die Gleichstellung der Mütterrenten in einem Schritt würde uns finanziell überfordern“, sagte Gröhe der „Welt“. Daher wolle die CDU in mehreren Schritten vorgehen und sei darüber mit der FDP im Gespräch. „Ich wünsche mir, dass wir vor der Bundestagswahl eine Vereinbarung über erste Schritte treffen“, sagte der CDU-Generalsekretär.

Gröhe betonte: „Wir schulden den Müttern eine angemessene Würdigung ihrer Erziehungsleistung. Gleichzeitig schulden wir unseren Kindern eine generationengerechte Haushaltspolitik.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/groehe-will-muetterrenten-schrittweise-angleichen-58647.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen