Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

15.07.2013

Gröhe CDU hat im Wahlkampf nichts zu verschenken

„Kopf-an-Kopf-Rennen“ zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Rot-Grün.

Berlin – Laut CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hat seine Partei im Wahlkampf nichts zu verschenken, auch nicht an die FDP. „Wer Angela Merkel als Kanzlerin will, muss mit beiden Stimmen CDU wählen“, sagte Gröhe im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Auch wenn keine Zweitstimmen an die FDP „verschenkt“ würden, sei er überzeugt, dass die FDP in den Bundestag gewählt würde.

Darüber hinaus schließt Gröhe eine Koalition mit SPD oder Grünen aus. So sagte er, dass es keinen Grund gäbe, auch nur im Ansatz über eine Zusammenarbeit nachzudenken.

Insgesamt sieht der CDU-Generalsekretär im Wahlkampf ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“ zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Rot-Grün voraus. Viele Wähler würden sich erst ganz am Schluss entscheiden, diese gelte es zu erreichen und zu überzeugen, erklärte er.

„Wir setzen im Wahlkampf auf drei Säulen: Bilanz, Programm und Kandidatin“, so der CDU-Politiker.

Auch mit dem Thema innere Sicherheit wolle die CDU im Wahlkampf punkten, dabei sei die Thematik des Schutzes vor Terror und die des Schutzes unserer Daten nicht ausgeschlossen. „Wenn Horst Seehofer den Schutz der Privatsphäre als ein zentrales politisches Anliegen unterstreicht, sind wir uns völlig einig“, sagte der CDU-Generalsekretär. Sofern es in der NSA-Affäre Rechtsbrüche gegeben habe, müsse dies Folgen haben, so Gröhe. „Wirtschaftsspionage ist nicht hinnehmbar, das sagen wir unseren Partnern ganz unmissverständlich“, erklärte er. Es sei inakzeptabel, wenn deutsche Firmen ausgespäht würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/groehe-cdu-hat-im-wahlkampf-nichts-zu-verschenken-63866.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen