Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Griechischer Regisseur Angelopoulos tödlich verunglückt

© dapd

25.01.2012

Film Griechischer Regisseur Angelopoulos tödlich verunglückt

Der Filmregisseur wurde in Piräus beim Überqueren der Straße von einem Motorrad erfasst.

Piräus – Der griechische Filmregisseur Theodoros (Theo) Angelopoulos ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall im Alter von 76 Jahren ums Leben gekommen. Während Dreharbeiten an seinem Film “Das andere Meer” in Piräus kurz nach 19 Uhr wurde er beim Überqueren der Straße von einem Motorrad erfasst und fiel nach dem Aufprall in einen vier Meter tiefen Schacht. Nach Angaben eines Krankenhaussprechers wurde er schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er am späten Abend seinen Verletzungen erlag.

Angelopoulos zählte seit Mitte der 1970er Jahre zu den bedeutendsten Regisseuren Europas. Zu seinen wichtigsten Filmen gehören “Die Wanderschauspieler” 1975, “Die Reise nach Kythera” 1984, “Landschaft im Nebel” 1988 und “Die Reise des Odysseus” 1995.

Als Meister des poetischen Realismus mit melancholischem Grundton prägte er das anspruchsvolle, sozial engagierte Kino und wurde bei den drei wichtigsten internationalen Filmfestivals in Berlin, Cannes und Venedig mit Preisen ausgezeichnet, darunter die Goldene Palme in Cannes für “Die Ewigkeit und ein Tag” im Jahr 1998.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechischer-regisseur-angelopoulos-toedlich-verunglueckt-36025.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen