Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Griechischer Finanzminister spricht erstmals von geordneter Umschuldung

© dts Nachrichtenagentur

23.09.2011

Griechenland Griechischer Finanzminister spricht erstmals von geordneter Umschuldung

Athen – Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos soll erstmals über die Möglichkeit einer geordneter Umschuldung Griechenlands gesprochen haben. Wie mehrere griechische Medien übereinstimmend berichten, sei von einem Schuldenschnitt von 50 Prozent die Rede gewesen. Venizelos habe demnach am Donnerstag vor Abgeordneten seiner Partei PASOK verschiedene Szenarien der Finanzkrise erläutert. „Wir sollten aber nicht diejenigen sein, die dies ins Gespräch bringen. Es ist gefährlich“, wird Venizelos von den griechischen Medien zitiert.

Bei dem zweiten von Venizelos erörterten Szenario würde das neue Hilfspaket für Griechenland umgesetzt werden und das Land weitere 109 Milliarden Euro an Finanzhilfen erhalten. Bei dem dritten Szenario würde es Griechenland nicht gelingen, sich mit Vertretern der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds zu einigen. Ein Insolvenz wäre die Folge.

Das griechische Finanzministerium wollte die Medienberichte nicht kommentieren. Unterdessen hat die Ratingagentur Moody`s die Kreditwürdigkeit von acht griechischen Banken um zwei weitere Stufen gesenkt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechischer-finanzminister-spricht-erstmals-von-geordneter-umschuldung-28486.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen