Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euromünze

© über dts Nachrichtenagentur

30.01.2015

Griechenland Wirtschaftsminister Stathakis schließt Euro-Austritt aus

„Unsere Bürger sind müde von fünf Jahren des strengen Sparens.“

Athen – Griechenlands neuer Wirtschaftsminister Georgios Stathakis hat einen Euro-Austritt seines Landes ausgeschlossen: Im Interview mit dem „Spiegel“ bekräftigte er die Absicht seiner Regierung, „definitiv“ Mitglied des Euro zu bleiben.

Er verlangte aber Neuverhandlungen über das europäische Rettungspaket, die nicht mit der Troika, sondern den europäischen Regierungen geführt werden sollten. „Wir brauchen eine machbare Lösung, um die öffentlichen Schulden in den Griff zu bekommen“, erklärt der Linkspolitiker, zum Beispiel die Kopplung der Rückzahlung der Schulden an das Wachstum des Landes. „Unsere Bürger sind müde von fünf Jahren des strengen Sparens“, sagte Stathakis.

Europa brauche eine neue Agenda für eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung, die die negativen sozialen Effekte der Krise mildere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-wirtschaftsminister-stathakis-schliesst-euro-austritt-aus-77640.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen