Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Martin Schulz

© Julien Warnand über dpa

21.03.2015

SPD Schulz glaubt an Griechenlands Verbleib in Eurozone

Der EU-Gipfel in Brüssel habe „ohne jeden Zweifel“ Fortschritte gebracht.

Berlin – EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) ist überzeugt, dass Griechenland weiter Mitglied der Eurozone bleibt – wenn Athen in den nächsten Tagen die notwendigen Hausaufgaben erledigt.

„Wenn Griechenland eine überzeugende Liste mit Reformvorhaben vorlegt, werden die nächsten Hilfsgelder fließen“, sagte Schulz der „Passauer Neuen Presse“. „Dann hätten wir die Zeit, die wir brauchen, um in den nächsten drei Monaten ein glaubwürdiges Konzept für Investitionen, Wachstum und Beschäftigung zu entwickeln.“

Der EU-Gipfel in Brüssel habe „ohne jeden Zweifel“ Fortschritte gebracht. Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras habe verstanden, dass dringender Handlungsbedarf bestehe. Nun müssten weitere Schritte folgen, forderte Schulz. Zum Beispiel sollte Athen „innerhalb kürzester Zeit eine Reform seiner Steuerverwaltung auf den Weg bringen, um Steuern einzutreiben und Geld zurückzubekommen, das auf ausländischen Konten liegt“. Zudem sei es höchste Zeit, weiter in den Tourismus und in neue Dienstleistungen zu investieren.

In der CDU gibt es jedoch Zweifel, ob Griechenland diesmal bei seinen Reformvorschlägen konkreter wird. „Was soll in einer neuen Liste denn drinstehen?“, sagte der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand in der Unionsfraktion, Christian von Stetten (CDU), der „Rheinischen Post“ (Samstag). „Bei mir hat die griechische Regierung schon jegliches Vertrauen zerstört.“ Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) sagte der Zeitung: „Wenn Athen jetzt nicht im Hinblick auf tragfähige Reformen konkret wird, wird es eng für Griechenland.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-schulz-glaubt-an-griechenlands-verbleib-in-eurozone-80766.html

Weitere Nachrichten

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutschland nimmt schwulen Tschetschenen auf

Nach der massiven Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien hat Deutschland offenbar einen Flüchtling aus der russischen Kaukasusrepublik aufgenommen. ...

Nicola Beer

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Generalsekretärin Beer kritisiert SPD-Pläne zur Digitalpolitik

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat das von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Justizminister Heiko ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Innenministerium Knapp 15.000 Asylsuchende im Mai 2017

Im Mai 2017 sind insgesamt 14.973 Asylsuchende in Deutschland registriert worden. Diese kamen vor allem aus Syrien, dem Irak und Eritrea, teilte das ...

Weitere Schlagzeilen