Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

10.07.2015

Griechenland-Krise SPD bewertet Reformangebot vorsichtig optimistisch

„Das ist schlüssig, deswegen muss man sehr ernsthaft mit ihnen verhandeln.“

Berlin – Die SPD bewertet das griechische Reformangebot vorsichtig optimistisch. „Das ist schlüssig, deswegen muss man sehr ernsthaft mit ihnen verhandeln“, sagte SPD-Fraktionsvizechef Carsten Schneider den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Neu ist nach seinen Worten, dass die griechische Regierung sich zu Maßnahmen bekennt, die mit den Forderungen der Gläubiger identisch und in einem Referendum abgelehnt worden seien. An zwei Stellen gingen sie weiter als die Gläubiger, in der Rentenpolitik und bei der Reform der Mehrwertsteuer. Wie der griechische Premier Alexis Tsipras das der griechischen Bevölkerung erklären wolle, sei ihm unklar, sagte Schneider. „Vielleicht verstehe ich nicht jeden Schachzug griechische Politik“, fügte er hinzu.

Der SPD-Politiker traut dem griechischen Parlament auch rasche Entscheidungen zu: „Ich habe gelernt: Im griechischen Parlament geht manches am Sonntag und manches auch sehr schnell.“ Wenn sich beide Seiten bewegten, gebe es eine Chance auf eine Einigung. „Der `Grexit` ist für beide Seiten die teuerste Variante“, mahnte Schneider. Einen Schuldenschnitt hält er nicht für notwendig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-krise-spd-bewertet-reformangebot-vorsichtig-optimistisch-85960.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen