Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexis Tsipras

© über dts Nachrichtenagentur

08.04.2015

Griechenland-Krise Schulz warnt Tsipras vor Finanzhilfen durch Russland

„Griechenland verlangt und bekommt von der EU Solidarität.“

Brüssel/Athen – EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat den griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras vor Finanzhilfen durch Russland gewarnt. Tsipras sagte „Bild“ (Mittwoch): „Ich weiß nicht, ob und falls ja in welcher Weise Russland Griechenland finanziell unterstützt. Aber ich kann Griechenland nur raten, die Einigkeit der Europäer nicht aufs Spiel zu setzen!“

Über Tsipras Forderungen nach Lockerungen der Sanktionen gegen Russland sagte Schulz der Zeitung weiter: „Griechenland verlangt und bekommt von der EU Solidarität. Dann können wir auch verlangen, dass sie aus gemeinsamen Maßnahmen nicht ausscheren.“

Schulz forderte unterdessen eine schnelle Einigung der EU mit Griechenland. Der Parlamentspräsident sagte zu „Bild“ weiter: „Diese Woche tagt die Eurogruppe. Es ist in beiderseitigem Interesse, eine Einigung in den nächsten Tagen herbei zu führen.“

Auf die Frage von „Bild“, ob Griechenland die EU erpressen will, sagte Schulz: „Das glaube ich nicht. Das Land würde sich ja in erster Linie selbst schaden. Ich sehe auch nicht viel Erpressungsspielraum.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-krise-schulz-warnt-tsipras-vor-finanzhilfen-durch-russland-81721.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen