Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

19.06.2015

Griechenland-Krise Gysi hält Merkel für lösungsbereiter als Schäuble

„Alles zusammengenommen kostete uns das 80 Milliarden Euro.“

Berlin – Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi, warnt vor den Folgen eines Euro-Austritts Griechenlands und spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Lösungsbereitschaft zu als Finanzminister Wolfgang Schäuble.

„Wenn wir Griechenland rausdrängen aus dem Euro, dann könnte der ganze Euro kippen und dann wären die Nachteile vor allem bei uns“, sagte Gysi dem Sender „Phoenix“. „Und wenn wir sie rausdrängen, dann können sie ja nicht mehr in Euro zurückzahlen. Wir haften für 27 Prozent. Alles zusammengenommen kostete uns das 80 Milliarden Euro. Wo wollen wir die eigentlich hernehmen?“, so der Linken-Politiker.

„Ich habe ja den Eindruck, dass Frau Merkel eigentlich eine Lösung will. Bei Herrn Schäuble habe ich weniger den Eindruck. Und ich hoffe, dass diejenigen sich durchsetzen, die eine Lösung wollen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-krise-gysi-haelt-merkel-fuer-loesungsbereiter-als-schaeuble-85049.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Türkei-Referendum Grüne warnen Erdogan-Anhänger in Deutschland

Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. "In Deutschland brauchen wir jetzt eine ...

Lebensmittel

© Public Domain

Verbraucherschutz Union drängt auf Herkunftskennzeichnung bei allen Lebensmitteln

Die Unionsfraktion im Bundestag spricht sich für eine Ausweitung der Herkunftskennzeichnung auf sämtliche Lebensmittel mit tierischem Anteil aus. ...

Mobiler Geldautomat

© krd / CC BY-SA 3.0

Geldabheben Regierung will mehr Transparenz bei Bankgebühren

Der zunehmenden Zahl von Banken mit Gebühren fürs Geldabheben will die Bundesregierung mit mehr Transparenzvorschriften begegnen. Das geht nach ...

Weitere Schlagzeilen