Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Griechenland: Erneut Nazi-Hetze gegen Angela Merkel in Athen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

28.10.2011

Merkel Griechenland: Erneut Nazi-Hetze gegen Angela Merkel in Athen

Athen – Während die Beschlüsse des Euro-Krisen-Gipfels weltweit positiv aufgenommen wurden, hat die Griechische Bevölkerung ihrem Unmut mit Nazi-Kampagnen gegen Angela Merkel öffentlichen Ausdruck verliehen.

Ein Bäckereigeschäft in Athen zeigt ein Plakat mit der Bundeskanzlerin in Nazi-Uniform und der Aufschrift „Öffentliche Plage“. „Ich kann nicht fassen, dass wir für ein paar Milliarden unser Land einfach verkaufen. Unsere Regierung wird nichts mehr zu sagen haben. Ich verstehe nicht, warum nicht längst alle Griechen auf der Straße sind“, erklärte eine Griechin gegenüber Bild.de.

Zudem enthielten die griechischen Medien zahlreiche Schmähungen und Beschimpfungen. „Das neue Memorandum bringt deutsche Panzer nach Griechenland. Merkel-Doktrin. Neue Maßnahmen und permanentes Kontrollrecht“, schrieb die griechische Tageszeitung „Elefthoperia“.

Auf dem Euro-Gipfel in Brüssel wurde unter anderem für Griechenland ein Schuldenschnitt von 50 Prozent errungen. Ministerpräsident Georgios Papandreou sprach von einem „Erfolg„.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-erneut-nazi-hetze-gegen-angela-merkel-in-athen-30207.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen