Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

20.07.2015

"Grexit"-Debatte SPD verärgert über Schäubles Rücktrittsdrohung

Der Union sei „der europapolitische Kompass abhanden gekommen“.

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit einer indirekten Rücktrittsdrohung den Koalitionspartner SPD verärgert. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe), „das Kokettieren mit angeblichen Rücktrittsabsichten“ sei „genau so wenig zielführend wie Schäubles fortwährender Flirt mit den Vorzügen eines Grexit“.

Das Verhalten Schäubles zeige, dass „der Union der europapolitische Kompass abhanden gekommen“ sei. Die Verhandlungen über ein neues Hilfspaket für Griechenland würden gerade erst beginnen, aber „Angela Merkels Truppe wirkt erstmals orientierungslos und flatterhaft“.

Schäuble hatte am Wochenende geäußert, falls jemand versuchen würde, ihn zu etwas zu zwingen, „könnte ich zum Bundespräsidenten gehen und um meine Entlassung bitten“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grexit-debatte-spd-veraergert-ueber-schaeubles-ruecktrittsdrohung-86331.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen