Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Greuther Fürth stürmt an die Tabellenspitze

© dapd

12.02.2012

2. Bundesliga Greuther Fürth stürmt an die Tabellenspitze

Asamoah: “Wichtig war, dass wir heute gepunktet haben, denn Paderborn stand ja vor uns”.

Fürth – Der Höhenflug der SpVgg Greuther Fürth hält an. Mit einem 5:1 (2:1)-Erfolg gegen den SC Paderborn im Spitzenspiel der zweiten Fußball-Bundesliga übernahmen die Franken am 21. Spieltag die Tabellenspitze – zumindest bis Montagabend. Vier Tage nach dem Erfolg im DFB-Pokal-Viertelfinale beim Bundesligisten TSG Hoffenheim gewann die Mannschaft von Trainer Mike Büskens nach Toren von Gerald Asamoah (7. Minute, 45.), Sercan Sararer (11.), Olivier Occean (47.) und Mergim Mavraj (57.) das Duell mit dem Überraschungsteam aus Ostwestfalen ebenso deutlich wie überlegen. Nick Proschwitz hatte Paderborn vor 9.000 Zuschauern zunächst in Führung gebracht (5.).

“Wichtig war, dass wir heute gepunktet haben, denn Paderborn stand ja vor uns”, sagte Fürths Doppeltorschütze Asamoah. Gäste-Abwehrspieler Florian Mohr erklärte: “Wir haben gut angefangen und sind in Führung gegangen. Danach standen wir nicht kompakt genug und haben zu viele Fehler im Spiel nach vorn gemacht.”

Nach einer turbulenten Anfangsphase mit drei schnellen Toren beruhigte sich das Spiel. Greuther Fürth gelang es früh, die Partie zu seinen Gunsten zu drehen. Das Büskens-Team bestimmte in der Folge das Duell der beiden bis dato besten Abwehrreihen und schlug kurz vor und nach der Pause zweimal wirkungsvoll zu. Auch nach dem 4:1-Zwischenstand ließen die Grün-Weißen nicht nach. Paderborn fand zu keiner Zeit ein Mittel gegen sicher verteidigende Fürther. Trotz der schnellen Führung blieb das Team von Trainer Roger Schmidt auch am Sonntag im Rückspiel chancenlos.

Überhaupt entwickelt sich die Spielvereinigung für die Gäste zu einem echten Angstgegner: Paderborn hatte seit dem 4. Spieltag, als es ein 0:1 gegen Greuther Fürth gegeben hatte, kein Ligaspiel mehr verloren und war in 16 Punktspielen ungeschlagen geblieben. Zwischenzeitlich war für die Westfalen schon im DFB-Pokalspiel der 2. Runde bei Greuther Fürth beim 0:4 nichts zu holen gewesen.

Am Montag treffen in einem weiteren Topspiel Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt aufeinander. Der Sieger der Partie kann den Fürthern den Spitzenplatz wieder abnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/greuther-fuerth-stuermt-an-die-tabellenspitze-39658.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen